Weihnachtsgeschenke für Hunde

Schon wieder naht Weihnachten mit Riesenschritten. Kerzen leuchten, Kekse duften und die Geschenke sind gekauft. Doch haben Sie auch an Weihnachtsgeschenke für Ihren Hund gedacht? Warum nicht Ihrem pelzigen Familienmitglied ein hübsches Geschenk machen. Doch was soll es sein?

Unsere vierbeinigen Freunde lassen sich gerne beschenken. Selbst wenn Ihr Hund sein Geschenk anders sieht als Sie. Es macht doch Spaß und Freude, wenn Sie ihm etwas Besonderes kaufen.

Ideen gibt es zahlreiche. Und vielleicht ist Weihnachten genau jene Zeit, um einen lang gehegten Wunsch für Ihren Hund zu erfüllen.

Wie viele Hunde bekommen an Weihnachten Geschenke?

Ich würde mal behaupten, dass 90 % der Hunde an Weihnachten ein Geschenk bekommen. Wobei das eine sehr interessante Frage ist. Im kommenden Jahr werden wir eine Umfrage dazu machen.

Solange die Fellnase nicht komplett vernachlässigt wird, gehe ich davon aus, dass jede Familie ihren Hund beschenkt. Es muss ja kein großes Geschenk sein.

Schließlich ist das wichtigste Geschenk für Ihr Tier die gemeinsam verbrachte Zeit. Für Hunde ist nichts notwendiger, um glücklich zu sein.

Was kann man einem Hund zu Weihnachten schenken?

Daneben gibt es noch viele andere, schöne Geschenkideen für Ihren Vierbeiner wie Ausstattung, Spielzeug und Leckereien. Die besten Tipps und Ideen zum Fest haben wir hier gesammelt.

  • Kauknochen
  • Schnüffelteppich
  • Kauspielzeug
  • Bademantel
  • Leckmatte
  • Hundekekse
  • Hundesmoothie
  • Hundepullover
  • Stofftier
  • Hundebett
  • Halsbänder und Geschirre
  • Leinen
  • Futternapf
  • Pfotenbalsam
  • Agility Zubehör
  • Hundedecke
  • Pfotenschuhe
  • Futterdummy
  • Spielschlange
  • Ausflug in die Natur
Und jetzt schauen wir uns einige Ideen noch etwas genauer an.

Ein bequemes Hundebett

Viele Hunde liegen noch immer einfach auf einer Decke auf dem Boden. Manche Hunde liegen jedoch gerne weich. Gerade wenn sie älter sind. Sie bevorzugen ein entsprechendes Hundebett.

Ein ergonomisches und gelenkschonendes Hundebett ist nicht günstig. Deshalb könnte Weihnachten der beste Zeitpunkt sein, um etwas mehr Geld dafür auszugeben.

Lesen Sie mehr dazu, im ausführlichen Artikel über Hundebetten.

Leine, Halsband oder Geschirr

Sie wollten für Ihren Hund schon immer ein elegantes Geschirr kaufen? Oder ein Halsband mit passender Leine? Schenken Sie ihm doch eine entsprechende Kombination zu Weihnachten.

Damit haben Sie beide Freude. Ihr Hund bekommt ein passendes Geschirr und eine gute Leine. Und Sie können stolz Ihre neue Errungenschaft präsentieren.

Bei Halsband und Geschirr sollten Sie auf einen guten Sitz achten. Es gibt unterschiedliche Materialien. Sie haben jeweils Vor- und Nachteile. Die Leine sollte Ihnen gut in der Hand liegen. Zudem sollte sie über einen hochwertigen Karabiner verfügen. Auf unserem Blog finden Sie viele hilfreiche Tipps zum Kauf.

Hundemäntelchen

Der Winter kann ganz schön kalt werden. So mancher Vierbeiner friert dann. Umso mehr freut er sich dann über ein warmes Mäntelchen. Gerade für kleine Hunde sind Hundemäntel unerlässlich. Aber auch Hunde ohne Unterwolle oder Windhunde freuen sich über wärmende Bekleidung.

Achten Sie beim Einkauf unbedingt auf gute Materialien und eine genaue Passform. Der Hundepulli darf Ihr Tier nicht einengen oder an der Bewegung hindern. Achten Sie darauf, dass Sie den Mantel waschen können. Und darauf, dass Sie Leine oder Geschirr problemlos anbringen können.

Hundespielzeug als Geschenkidee

Haben Sie einen verspielten Vierbeiner zu Hause? Na, dann müssen Sie gar nicht lange über ein Weihnachtsgeschenk nachdenken. Ein Spielzeug ist nicht nur der perfekte Zeitvertreib für Ihren Hund. Spielzeug kann Ihren Hund hervorragend auslasten. Sowohl körperlich als auch geistig.

Versuchen Sie es doch einmal mit interaktivem Hundespielzeug. Dabei können Sie gleich die Intelligenz und die Ausdauer Ihres Lieblings testen. Schafft er die Aufgaben oder resigniert er? Diese Spiele können Sie leicht selbst machen. Wie das funktioniert, können Sie hier nachlesen.

DIY Geschenke wie Weihnachtskekse

Jeder Hund liebt es, zu naschen. Die einen haben es gerne pikant, andere eher fruchtig süß. Egal was Ihre Fellnase bevorzugt, machen Sie ihm doch die Freude. Besondere Hundekekse gibt es im Fachhandel.

Sie können diese aber ganz leicht selber machen. Das ist denkbar einfach. Tolle Rezepte finden Sie hier.

Sie benötigen einige Zutaten wie Reismehl, Kokosmehl oder Teffmehl. Warum gerade diese Sorten? Ganz einfach, sie enthalten kein Gluten. Gluten kann bei Hunden schwere Unverträglichkeiten auslösen. Sie sollten daher auf Getreide wie Weizen, Roggen oder Dinkel völlig verzichten.

Pseudogetreide wie Amaranth oder Quinoa eignen sich hervorragend für Ihren Hund. Er verträgt sie gut. Eier, Wasser und Öl bilden die Grundbasis. Dazu können Sie dann Früchte wie Bananen oder Äpfel geben. Gemüse wie Karotten bietet sich an. Ganz besonders werden die Kekse für ihn, wenn Sie sie mit Gehacktem aus Leber oder Fleisch verbessern.

Verwenden Sie für die Kekse Ausstecher mit weihnachtlichen Motiven. Das ist besonders schön. Füllen Sie sie dann in eine Schachtel mit einer kleinen Öffnung. So lassen Sie Ihren Hund gleich für sein Weihnachtsgeschenk arbeiten.

Geschenkte Zeit: Einen aufregenden Tag

Viel besser als jedes Geschenk ist es für Ihren Hund, wenn er mit Ihnen Zeit verbringen darf. Und wie verbringt man die gemeinsam am besten? Richtig, in der Natur. Nehmen Sie sich einen Tag Zeit und planen Sie einen spannenden Ausflug.

Weihnachtsgeschenke für Hunde: Liste der schönsten Geschenk-Ideen für Weihnachten
Weihnachtsgeschenke für Hunde: Liste der schönsten Geschenk-Ideen für Weihnachten

Je nach Vorlieben Ihres Hunds kann das eine Wanderung sein, ein Tag in der Hundefreilaufzone oder ein paar Runden auf der Hundebahn. Wenn Sie in der Nähe des Meers wohnen, fahren Sie doch mit Ihrem Schatz an den Strand. Die meisten Hunde lieben Meer und Sand.

Es muss jedoch nicht einmal ein Ausflug sein. Haben Sie einen Garten? Dann verbringen Sie dort doch einen aufregenden Tag mit Spiel und Spaß. Danach geht es ab nach drinnen zum Kuscheln. Ein tolles Hundemenü zur Belohnung wird Ihr Vierbeiner sicher nicht verschmähen.

Was kann man seinem Hund schenken?

Wie Sie sehen, gibt es unzählige Möglichkeiten, Ihrem Liebling zu Weihnachten eine Freude zu bereiten. Bleiben Sie dabei aber zurückhaltend. Schließlich sind Weihnachtsgeschenke für Ihren Hund nicht vorrangig.

Viel wichtiger ist, dass Sie da sind. Kein Hund hat etwas von einem teuren Geschenk, wenn er sich nicht geliebt fühlt. Nutzen Sie Weihnachten und die Adventszeit sowie die Zeit danach und verbringen Sie Zeit mit Ihrem Vierbeiner.

Viele weitere interessante Artikel rund um Weihnachten lesen Sie hier:

Planen Sie ihn in Aktivitäten mit der Familie ein. Und machen Sie viel Spaß miteinander.

Weihnachtsgeschenke für Hunde: Schöne Ideen zum Fest
Weihnachtsgeschenke für Hunde: Schöne Ideen zum Fest

Vermeiden Sie Weihnachtsmärkte. Hier fühlen sich Hunde nicht wohl. Machen Sie stattdessen etwas in der freien Natur. Sie, ein gemütliches Zuhause und eine artgerechte Haltung sind für Ihren Hund die besten Geschenke.

Gratis Spickzettel bekommen

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen den praktischen Spickzettel mit verbotenen Lebensmitteln gratis für Ihren Hund.

Was dürfen Hund nicht fressen?

Über die Autorinnen

Tausende Besucherinnen lesen jeden Tag unseren Blog. Dafür sind wir sehr dankbar. Wir bleiben unserem Motto treu und setzen uns weiterhin für einen liebevollen Umgang mit Hunden ein. Wenn Sie uns eine Nachricht schicken wollen, besuchen Sie am besten hier die Kontaktseite.
Scroll to Top