Spanische Hundenamen

Die spanische Sprache ist klangvoll und bringt das Lebensgefühl der Südländer auf den Punkt. Spanische Ausdrücke oder Namen sind in unseren Breiten mittlerweile Normalität. Kein Wunder, liegen doch die Lieblingsurlaubsziele der Deutschen in den spanischen Regionen.

Bei Spanisch ist in der Regel die kastilische Sprache gemeint. Der zweite in Spanien gesprochene Sprachzweig nennt sich Katalanisch.

Warum nutzen Sie also diese Vielfalt nicht für sich und suchen einen spanischen Namen für Ihren Hund aus?

Spanische Hundenamen mit Bedeutung

Es gibt eine ganze Menge spanischer Namen, die melodisch klingen und gleichzeitig außergewöhnlich sind. Nachfolgend finden Sie spanische Namen für Ihre Hündin oder Ihren Rüden.

Spanische Hundenamen: Weibliche und männliche Namen mit Bedeutung als Liste
Spanische Hundenamen: Weibliche und männliche Namen mit Bedeutung als Liste

Spanische Hundenamen, weiblich für Hündinnen

Benita
Der Name stammt vom lateinischen Wort “benedicere”, was übersetzt “segnen” oder “loben” bedeutet, und dem daraus abgeleiteten Namen Benedicta. Er bedeutet so viel wie “die Gesegnete”.

Blanca
Blanca bedeutet “weiß”. Die Costa Blanca, die weiße Küste, ist eine beliebte, spanische Touristenregion. Vielleicht waren sie selbst schon einmal dort. Perfekt ist der Name natürlich für weiße Hunde, wie einen Malteser oder einen weißen Schäferhund.

Chica
Chica bedeutet “kleines Mädchen”. Damit ist der Name ideal für Hunde kleiner Rassen wie etwa für ein kleines Chihuahua-Mädchen.

Calida
Dieser Name birgt Leidenschaft in sich. Er bedeutet “glühend” oder “begeistert”. Damit ist er für lebenslustige Hundedamen geeignet, die ihre Aufgaben mit voller Begeisterung meistern.

Gala
Ein Name für einen Star. Er hat die Bedeutung “die Strahlende” und passt zu einer edlen, eleganten Hündin, die versteht, ihren Charme einzusetzen.

Leya
Eine Hündin, die sich an die Regeln hält und alle Anweisungen korrekt befolgt, verdient diesen Namen. Leya bedeutet “die Gesetzestreue”, “die sich Mühe gibt”.

Marisol
Marisol ist ein Name, der besonders typisch für Spanien ist. Maria de la Soledad ist der Name der Jungfrau Maria. Die Menschen verehren Maria im spanischen Raum wie eine Heilige. Der Name könnte ebenfalls von “mar y sol”, also “Meer und Sonne” abgeleitet sein. In jedem Fall beschreibt er das spanische Lebensgefühl wie kein anderer.

44 schönsten Hundenamen,

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen das E-Book mit den schönsten Namen gratis für Ihren Hund.

die jeder Hundebesitzer kennen sollte

Salsa
Salsa ist eigentlich kein Vorname, sondern die Spanierinnen verwenden ihn im spanischen Raum als Nachnamen. Zudem ist eine Salsa in der spanischen Küche das Wort für Soße. Bestimmt haben Sie schon einmal selbst eine Salsa probiert. Ebenso bekannt ist die Bezeichnung für den berühmten, lateinamerikanischen Tanz.

Evita
Bekannt ist der Name Evita von der ehemaligen, argentinischen Präsidentengattin und Schauspielerin Maria Eva Duarte de Perón. Der Name bedeutet “Leben” oder “die Lebenspendende” und ist eine Koseform für Eva. Ein Name, der wie gemacht ist für ein lebendiges und aufgewecktes Hundemädchen.

Pepita
Süß und frech ist dieser Name. Er ist die Kurzform für Josefina oder Josefa. Die Bedeutung ist “Gott fügt hinzu”.

Spanische Hundenamen, männlich für Rüden

Alonso
Alonso ist die spanische Form des Namens Alfons. Dieser bedeutet “der Kampfbereite”. Ein berühmter Träger des Namens ist der Formel-1-Star Fernando Alonso. Er trägt ihn jedoch als Nachnamen.

Carlos
Carlos ist die spanische Form von Karl und bedeutet “der Herr”, “der Mann”. Carlos ist ein hervorragender Name für einen stattlichen aber frechen Hund.

Rodrigo
Rodrigo ist ein klassisch spanischer Name, welcher “der ruhmreiche Herrscher” bedeutet.

Gonzales
Gonzales ist kein Vorname. Vielmehr ist es der zweithäufigste, spanische Nachname und es gibt unzählige bekannte Schauspieler, Fußballspieler oder Politiker mit diesem Namen. In jedem Fall kennt man Speedy Gonzales, die schnellste Maus von Mexiko. Vielleicht kennen Sie bereits selbst einen Gonzales?

Pablo
Der Vorname des berühmten Picasso war Pablo und das wohl mit Recht. Der Name Pablo bedeutet “der Kleine” und mit 1,63 Meter war Picasso nicht gerade groß.

Picasso
Lieben Sie die Bilder von Pablo Picasso? Über den Namen Picasso muss man nicht viel sagen. Jeder kennt den spanischen Maler und Bildhauer, der wie kein anderer seine Zeit geprägt hat.

Pedro
Pedro ist die spanische Form für Peter. Der Name bedeutet “Stein” oder “Felsen”.

Diego
Diego ist ein spanischer Name, wie er im Buche steht. Was genau dieser Name bedeutet, ist nicht geklärt. Es gibt mehrere Ansätze wie “der von Gott geschützte” oder “der Lehrer”.

Paco
Paco ist die Kurzform von Francisco und bedeutet “Himmelsgott”. In Südamerika ist Paco die Bezeichnung für eine spezielle Droge. Hier sollten Sie den Namen also mit Bedacht verwenden.

Zorro
Schwarze Maske und Umhang sind die Markenzeichen von Zorro, einer Romanfigur. Zorro bedeutet übersetzt Fuchs. Der Name ist also passend für so einige Hunde, die einem Fuchs ähneln.

Typisch spanisch ist …

Die Verbreitung der spanischen Sprache hat viel mit der zunehmenden Globalisierung zu tun. Weltweit sprechen mehr als 500 Millionen Menschen Spanisch. Im Süden der USA würden Sie mit Spanisch genauso gut zurecht kommen, wie mit Englisch.

Zudem spricht man in Mexiko, Argentinien, Chile und den übrigen südamerikanischen Ländern Spanisch, abgesehen von Brasilien. Gehören Sie ebenfalls dazu?

Spanische Hunderassen

Wie die spanische Sprache, so sind mittlerweile spanische Hunde bei uns sehr beliebt. Spanische Hunderassen sind etwas ganz Besonderes.

Da sind auf der einen Seite die temperamentvollen und sensiblen Windhunde wie der Galgo oder der Podenco. Sie sind typische Jagdhunde, darauf trainiert selbstständig zu agieren, aber zugleich sehr empfindsam.

Dann gibt es die quirligen Ratoneros. Ihre Aufgabe ist die Jagd nach Mäusen und Ratten. Klein und wendig sind sie und Sie haben jede Menge Spaß mit diesen Clowns. Dann gibt es die große Gruppe der Hütehunde, die bei uns jedoch so gut wie nicht vertreten sind.

Bekannter sind hier schon die typischen Wachhunde der Spanierinnen, der Alano Español oder der Dogo Canario mit ihrer imposanten Erscheinung. Sie zählen in vielen mitteleuropäischen Gegenden zu den Listenhunden.

Schlechte Bedingungen für Hunde in Spanien

Alle diese Tiere haben ganz besondere Vorzüge, landen jedoch meist durch den Tierschutz bei uns in Deutschland. Denn in Spanien ist das Verhältnis zu Hunden nicht so, wie Sie es aus Deutschland kennen.

Hunde sind in Spanien zumeist Mittel zum Zweck und reine Arbeitstiere. Ihre Besitzerinnen halten sie oft in miserablen Bedingungen und quälen oder schlagen sie nicht selten. Oder sie lassen sie hungern.

Hunde aus den Tötungsstationen

Wenn sie ihren Dienst nicht mehr verrichten können, sortieren die Halterinnen ihre Hunde gnadenlos aus. Tierschützerinnen vor Ort bemühen sich um Aufklärung. Sie vermitteln diese Tiere oft direkt aus der Perrera, der staatlichen Tötungsstation, zu liebevollen Familien in Mitteleuropa.

Wenn Sie einmal einen Hund aus Spanien als Familienmitglied aufgenommen haben, wissen sie, dass das kein Zuckerschlecken ist. Diese Hunde sind verunsichert, ängstlich und meist nicht sozialisiert. Wenn sie es nicht scheuen, mit diesen armen Tieren zu arbeiten, sie zu lieben und zu akzeptieren, wie sie sind, bereichern diese Hunde Ihr Leben ungemein.

Spanische Hundenamen: Weiblich und männlich mit Bedeutung
Spanische Hundenamen: Weiblich und männlich mit Bedeutung

Weitere Namensvorschläge für Hunde

Haben Sie keinen passenden Namen für Ihren Hund finden können? Weitere Namenslisten finden Sie hier als Übersicht. Und viele weitere Namenslisten finden Sie auf diesen Seiten:

Wählen Sie fremdsprachige Namen stets mit Bedacht aus, dann haben Sie mit Ihrem Hund ein Leben lang viel Freude daran.

44 schönsten Hundenamen,

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen das E-Book mit den schönsten Namen gratis für Ihren Hund.

die jeder Hundebesitzer kennen sollte

Scroll to Top