Scalibor Halsband

Parasiten sind für Ihren Hund äußerst lästig. Genauso wie für uns Menschen. Und manchmal sind sie sogar gefährlich.

Zwar lassen sich Mücken und Zecken rasch entfernen. Dennoch kann ein Biss schwere Krankheiten übertragen.

Eine gute Parasitenprophylaxe ist für Ihren Hund deshalb von großer Bedeutung. So verhindern Sie gesundheitliche Probleme im Vorhinein. Das Scalibor Halsband ist ein qualitativ hochwertiges Hundehalsband. Es weist eine breite Wirkung gegen die Parasiten auf.

Wie sinnvoll ist das Scalibor Protectorband?

Blutsaugende Insekten wie Zecken oder Mücken sind mittlerweile bekannt dafür, schwere Krankheiten zu übertragen. Vor allem die Zecken treten immer wieder in den Vordergrund. Sie übertragen Krankheiten wie FSME (Frühsommer Meningoenzephalitis) und Borreliose.

Weil es in unseren Breiten immer wärmer wird, breiten sich Krankheiten wie Babesiose, Ehrlichiose und Leishmaniose auch hierzulande aus.

Genau aus diesen Gründen ist eine umfassende Parasitenprophylaxe besonders wichtig. Denn Vorsorge ist besser als eine aufwendige Behandlung. Oder gar eine erfolglose Behandlung.

Wie wirkt das Scalibor Halsband?

Das Scalibor Protectorband wirkt genau gegen die gefährlichen Blutsauger. Dabei arbeitet Scalibor mit dem Wirkstoff Deltamethrin.

Nach dem Anlegen des Halsbands verteilt sich der Wirkstoff über das Körperfett gleichmäßig auf der Haut Ihres Tiers. Das funktioniert innerhalb weniger Tage.

Hat Ihr Hund danach Kontakt mit einer Zecke oder Mücke. Dann bekommen die Parasiten den Wirkstoff des Protectorbands zu spüren. Bei Zecken oder Mücken führt er zu Lähmungen und Koordinationsstörungen. Dieser Effekt ist als Knock-down-Effekt bekannt.

Vom Anti-Feeding-Effekt spricht man, wenn das Tier stirbt, bevor es stechen oder beißen kann. Deshalb können keine Krankheitserreger auf Ihren Hund übertragen werden.

Scalibor Zeckenhalsband richtig anwenden

Das Scalibor Protectorband gibt es in zwei Längen. Das Halsband mit 48 cm Länge ist für kleine bis mittelgroße Hunde gedacht. Wohingegen das Halsband mit 65 cm Länge für große Hunde ausgelegt ist.

Deshalb unterscheidet sich auch die Dosierung des Wirkstoffs. Das längere Halsband enthält 1 g Deltamethrin, die 48 cm nur 0,760 g des Wirkstoffs Deltamethrin.

Deltamethrin ist ein Insektizid. Es gehört zur Gruppe der Pyrethroide. Bei Tieren kann das Insektenvernichtungsmittel gegen verschiedene Ektoparasiten eingesetzt.

Für seine volle Wirkung muss das Protectorband auf der Haut Ihres Vierbeiners aufliegen. Während des Schwimmens oder Badens sollten Sie es ablegen. Die Wirksamkeit tritt bereits nach rund einer Woche ein. Sie hält für etwa fünf bis sechs Monate.

Anders als herkömmliche Halsbänder ist das Scalibor Protectorband völlig geruchslos. Für Sie genauso wie für Ihren Hund. Grundsätzlich eignet sich das Halsband für alle Hunde ab einem Alter von sieben Wochen. Die Anwendung ist sogar bei trächtigen oder säugenden Hunden möglich.

Wie gefährlich ist Scalibor?

Für Schädlinge, Parasiten und Zecken ist das Scalibor Halsband hoch gefährlich, giftig und sogar tödlich. Schließlich beruht die Wirkung auf einem Insektizid. Für Hunde und Menschen ist der Wirkstoff dagegen vergleichsweise harmlos.

Grundsätzlich geht es beim Scalibor Protectorband ja darum die Nebeneffekte eines Zeckenbisses oder Mückenstichs zu verhindern. Schließlich werden die Ektoparasiten ihrerseits teilweise von Viren und Bakterien als Wirt befallen sind.

Ein Protectorband soll vor Parasiten und Krankheiten schützen, wie:

  • Zecken
  • Stechmücken
  • FSME
  • Borreliose
  • Babesiose
  • Ehrlichiose
  • Leishmaniose
  • Sandmücke, Herzwurm
  • Flöhe
  • Haarlinge

FSME ist beim Hund sehr selten. Borreliose kommt hingegen deutlich häufiger vor. Zecken können durch einen Biss beide Erkrankungen auf den Menschen übertragen, wie auch auf Ihren Hund.

Mittlerweile gibt es für Hunde eine Impfung. Das ist bei Erkrankungen wie Babesiose und Ehrlichiose anders. Die Zecke ist Überträger beider Erkrankungen. Sie kennen die Babesiose vielleicht besser als Hundemalaria.

Schutz vor Babesiose?

Die Auwaldzecke ist der hauptsächliche Überträger der Babesiose. Die Krankheit führt zur Blutarmut bei Ihrem Hund. Auwaldzecken stammen ursprünglich aus südlichen Regionen.

Mittlerweile sind sie gelegentlich in Mitteleuropa zu finden. Erste Symptome der Erkrankung treten bereits fünf bis sieben Tage nach dem Biss auf. Ihr Hund ist müde und abgeschlagen. Er hat Fieber und will nicht fressen.

Schon wenige Tage später kommt es bei ihm zu Blutarmut durch den Zerfall der Blutkörperchen. Die Diagnose ist bei Ihrem Hund aufgrund der Symptome sehr schwierig. Sie ähneln einer fieberhaften Erkrankung. Unbehandelt führt die Krankheit rasch zum Tod.

Schutz vor Ehrlichiose?

Nicht minder ungefährlich ist die Ehrlichiose. Sie stammt ebenfalls ursprünglich aus warmen Gefilden. Die Braune Hundezecke ist Überträger dieser Krankheit.

Vom Biss bis zu den ersten Symptomen dauert es rund drei Wochen. Die akute Phase bringt Fieber, Nasenbluten, Atemnot und Erbrechen mit sich. Zudem kommt es zu Muskelzuckungen. Die Symptome klingen nach zwei bis vier Wochen wieder ab.

Danach ist Ihr Hund symptomfrei. Bis das chronische Stadium beginnt. Ihr Hund wird antriebslos. Es kommt zu Gelenkerkrankungen. Ihr Tier magert stark ab. Zusätzlich kommt es zu Krämpfen und Lähmungen. Die Blutungsneigung steigt. Eine Behandlung ist mit Antibiotika möglich.

Schutz vor Leishmaniose?

Leishmaniose ist eine weitere Erkrankung, die aus warmen Regionen stammt. Anders als Ehrlichiose oder Babesiose wird sie von einer Mücke übertragen. Der Name ist L. brasiliensis oder besser Schmetterlings- oder Sandmücke.

Man sichtet sie ebenfalls schon in Mitteleuropa. Und so bekommen mittlerweile Hunde in unseren Regionen die Leishmaniose.

Leishmaniose kann sehr unterschiedliche Symptome hervorbringen. Denn diese Erkrankung greift sämtliche Körperorgane an. Typisch ist jedoch die Hautveränderung.

Man erkennt sie zuerst am Kopf. Hier tritt sie als symmetrischer Haarausfall mit Schuppenbildung auf. Vom Kopf zieht sich diese Hautveränderung über den gesamten Körper. Sie führt zu Knötchen und Pusteln.

Entzündungen von Darm, Leber, Muskeln oder Knochenmark können die weitere Folge der Erkrankung sein. Eine Diagnose ist nicht einfach. Und eine Heilung ist unmöglich. Ist ein Hund an Leishmaniose erkrankt, kann Ihre Tierärztin lediglich die Symptome lindern.

Schutz vor dem Herzwurm?

Die Sandmücke ist ebenfalls Überträger des Herzwurms. Mit einem Stich legt die Mücke Wurmlarven unter die Haut Ihres Hunds. Über rund zwei Monate entwickeln sich diese.

Dabei wandern die Larven in die Blutgefäße. Hier wachsen sie zu adulten Herzwürmern heran. Rund ein halbes Jahr nach dem Stich erkennt man erste Symptome. Ihr Hund ist nicht mehr leistungsfähig und müde. Seine Herztätigkeit lässt nach.

Denn die Würmer haben sich mittlerweile in Herznähe angesiedelt. Atemnot, Husten und ein Versagen von Niere und Leber sind die Folgen. Diagnose und Behandlung gestalten sich äußerst schwierig.

Wirkt Scalibor auch gegen Flöhe?

Nein, das Scalibor Protectorband wirkt nicht gegen Flöhe. Dafür können Sie sich das Seresto Halsband ansehen, als andere Variante der Prophylaxe für Ihren Vierbeiner. Es wirkt gegen Zecken und Stechmücken.

Und im Gegensatz zum Scalibor Protectorband wirkt es zusätzlich gegen Flöhe und Haarlinge.

Flöhe sind nicht nur unangenehm. Sie sind schuld an einer der häufigsten Allergien bei Ihrem Hund. Einen Flohbefall erkennen Sie durch die allgemeine Unruhe Ihres Tiers. Ihr Liebling wird sich kratzen. Denn der Flohbiss juckt.

Sein Fell wird stumpf. Und es kommt durch zunehmendes Kratzen zu Hautirritationen. Die Haut Ihres Vierbeiners rötet sich und reagiert mit Pusteln. Das erkennen Sie zuerst an seinem Bauch. Oder an den Schenkelinnenseiten.

Viele Halsbänder wirken nur gegen Flöhe

Flöhe wieder loszuwerden, ist gar nicht einfach. Genau darum sollten Sie rechtzeitig über eine gute Vorbeugung nachdenken.

Es gibt viele wirksame Hundehalsbänder gegen Flöhe. Allerdings wirken diese nicht gegen Zecken oder Stechmücken. Das Seresto Protectorband hat hier eine breite Wirkung.

So kann es gleichfalls einem Befall mit Haarlingen vorbeugen. Haarlinge zählen zu den Beiß- oder Kieferläusen. Herkömmliche Läuse geben sich mit den Hautschuppen Ihres Hunds zufrieden. Diese Parasiten schaben jedoch Teile der oberen Hautschicht ab und fressen sie.

Das bedeutet nicht nur starken Juckreiz, sondern gleichzeitig Schmerzen. Die 1,5 bis 2 mm großen Krabbeltiere können Sie mit bloßem Auge kaum erkennen. Die Nissen können Sie als klebrige Punkte am Haaransatz fühlen und sehen.

Um Haarlinge als solche zu identifizieren, sollten Sie Ihre Tierärztin zurate ziehen.

Zwei Wirkstoffe für ein breites Spektrum

Um dieses breite Wirkungsspektrum abzudecken, setzt das Seresto Halsband auf zwei verschiedene Wirkstoffe.

  • Imidacloprid
    Imidacloprid tötet Haarlinge ab. Ebenso erwachsene Flöhe und deren Larven.
  • Flumethrin
    Der Wirkstoff Flumethrin wehrt Zecken sämtlicher Entwicklungsstadien ab. Er tötet sie.

Innovative Technologie zum Schutz Ihres Hunds

Die Wirkstoffabgabe funktioniert dank einer innovativen Technologie. Sie macht es möglich, die Wirkstoffe über längere Zeit an die Haut Ihres Tiers abzugeben. Und das relativ niedrig dosiert.

Die Mittel verteilen sich auf der gesamten Körperoberfläche Ihres Hunds. Innerhalb von 48 Stunden bilden sie einen regelrechten Schutzschild gegen Schädlinge.

Das Seresto Halsband wirkt bis zu acht Monate wie ein Repellent. Es verhindert Stiche und Bisse von Parasiten. Weil Parasiten werden von den Wirkstoffen abgestoßen werden. Gleichzeitig tötet es die Parasiten ab.

Das Seresto Halsband eignet sich fürs Schwimmen

Genauso wie das Scalibor Halsband ist das Seresto Halsband für jeden Hund ab 7 Wochen geeignet. Dabei ist es absolut geruchlos.

Ein Vorteil von Seresto ist, dass Sie es beim Schwimmen nicht abnehmen müssen. Die Wirkstoffe sind in der Polymermatrix des Bandes sicher und gelangen nicht ins Wasser.

Dennoch sollten Sie starkes Schamponieren des Bandes vermeiden. Ebenso wie regelmäßiges oder längeres Durchnässen.

Eigentlich wäre der Wirkstoff Deltamethrin des Scalibor Protectorbands nahezu wasserunlöslich. Allerdings wirkt er gegen nützliche Insekten im Wasser. Deshalb ist der Einsatz in Gewässern verboten.

Vergleich: Scalibor oder Seresto?

Beide Bänder sind ideal für alle Lebenslagen. Gerade dann, wenn Sie viel Zeit mit Ihrem Hund in der freien Natur verbringen. Hier ist es besonders wichtig, dass Sie auf ein Hundehalsband als Vorsorge zurückgreifen.

Im Garten können ebenfalls Zecken lauern. Diese bevorzugen hohes Gras. Dabei ist es wichtig zu wissen, welches Band für Ihren Liebling den größten Nutzen bringt. Und natürlich für Sie.

Beide Bänder haben ihre spezifischen Vorteile und Unterschiede. Wenn Sie unsicher sind, wird Ihnen Ihre Tierärztin sicher gerne weiterhelfen.

Scalibor Protectorband 65 cm f.Große Hunde
Seresto Halsband für große Hunde
Scalibor Protectorband 65 cm f.Große Hunde
Seresto Halsband für große Hunde
Wirkungsdauer
5-6 Monate
bis zu 8 Monate
Wirksam gegen
-
Zecken
Flöhe
Schmetterlingsmücke, Sandmücke
Haarlinge
Wasserfest
Wirkungsbeginn
ca. 1-2 Wochen
ca. 48 Stunden
Scalibor Protectorband 65 cm f.Große Hunde
Scalibor Protectorband 65 cm f.Große Hunde
Wirkungsdauer
5-6 Monate
Wirksam gegen
-
Zecken
Flöhe
Schmetterlingsmücke, Sandmücke
Haarlinge
Wasserfest
Wirkungsbeginn
ca. 1-2 Wochen
Seresto Halsband für große Hunde
Seresto Halsband für große Hunde
Wirkungsdauer
bis zu 8 Monate
Wirksam gegen
Zecken
Flöhe
Schmetterlingsmücke, Sandmücke
Haarlinge
Wasserfest
Wirkungsbeginn
ca. 48 Stunden

*Das Seresto Halsband hatte lange keine Zulassung gegen die Schmetterlings- oder Sandmücke. Diese ist mittlerweile zwar erteilt, der Hersteller kommuniziert dies auf der Verpackung jedoch nicht. Der Wirkstoff wirkt wie ein Repellent und dürfte somit ebenfalls Sandmücken abwehren. Und zwar für die gesamte Wirkungsdauer.

Sie sollten darüber rechtzeitig mit Ihrer Tierärztin sprechen. Gerade dann, wenn Sie mit Ihrem Tier Urlaub in Südeuropa oder am Meer machen möchten. Je nach Urlaubsregion können Sie neben einem derartigen Halsband noch weitere Prophylaxeprodukte benötigen.

Wie gut ist Scalibor?

Entscheiden Sie sich für ein Scalibor Halsband? Dann denken Sie daran, es rechtzeitig anzulegen. Denn die Wirkstoffe benötigen einige Zeit, bis die vollständige Wirkung eintritt.

Scalibor Halsband: Zeckenhalsband für Hunde
Scalibor Halsband: Zeckenhalsband für Hunde

Und nur, wenn das Band korrekt wirkt, schützt es Ihren Hund vor gefährlichen Erkrankungen.

Gratis Spickzettel bekommen

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen den praktischen Spickzettel mit verbotenen Lebensmitteln gratis für Ihren Hund.

Was dürfen Hund nicht fressen?

Dogco bei Pinterest entdecken

Dogco Logo
Scroll to Top