Englische Hundenamen

Englische Namen sind für Ihren Hund ideal. Sie sind kurz und Sie können Ihren Vierbeiner leicht rufen. Ihr Hund gewöhnt sich rasch daran und reagiert gut darauf. Gerne wählen Halterinnen Hundenamen von englischen Stars und großen Künstlerinnen.

Dabei ist die Auswahl für Sie als Hundebesitzerin groß. Das kann die Frontsängerin Ihrer Lieblingsband sein, die favorisierte Schauspielerin oder das Top-Model, das Sie verehren.

20 englische Hundenamen mit Bedeutung

Es gibt zahlreiche, englische Hundenamen, die Halterinnen seit Jahren in unseren Breiten lieben. Die Klassiker sind Blacky, Bobby, Lucky oder Rocky.

Doch die Welt der englischen Hundenamen ist viel größer. Nachfolgend einige der schönsten Namen, die das Englische für Ihren Hund zu bieten hat.

Englische Hundenamen männlich und weiblich, Liste mit Bedeutung
Englische Hundenamen: Liste weiblich, männlich

Englische Hundenamen für Rüden

Elvis

Der Name Elvis hat Geschichte. Nicht zuletzt durch den unvergessenen Sänger Elvis Presley. Der Name ist die englische Form von Alwin und bedeutet “edler Freund”.

Henry

Ebenfalls ein Name mit Geschichte ist Henry. Viele bedeutende Menschen trugen diesen Vornamen. Er ist die englische Variante des alten Herrschernamens Heinrich. Seine Bedeutung ist sehr aussagekräftig, “Herrscher des reichen Heimes” oder “Vorstand des reichen Hauses”.

Hero

Hunde können sich manchmal durch heldenhafte Taten auszeichnen. Dieser Name ist genau der richtige für diese mutigen Gesellen. Er ist die englische Übersetzung von “Held”.

Murphy

Murphys Gesetz kennen Sie bestimmt. Vielleicht ist Ihnen der irische Schriftsteller und Philosoph Joseph Murphy ebenso ein Begriff. In beiden Fällen war Murphy allerdings der Nachname. Der Vorname kommt aus dem Gälischen und bedeutet “vom Meer”. Ein hervorragender Name für eine Wasserratte.

Percy

Der Name Percy stammt von Percival, der englischen Form des altfranzösischen Namens Perceval. Percival war ein Ritter der Tafelrunde von König Artus. Der Name geht bis ins Keltische zurück und Sie könnten ihn mit “der das Tal durchquert” übersetzen.

Orville

Orville Wright war einer der beiden Brüder, die als Pioniere der Luftfahrt in die Geschichte eingegangen sind. Der Name ist französisch und heißt übersetzt “goldene Stadt”.

44 schönsten Hundenamen,

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen das E-Book mit den schönsten Namen gratis für Ihren Hund.

die jeder Hundebesitzer kennen sollte

Sam

Sam oder Sammy ist ein beliebter Hundename. Er geht auf den Namen Samuel zurück und bedeutet “Gott ist erhaben” oder “von Gott erhört”.

Sheldon

Sheldon war einst ein Familienname, der auf den Namen mehrerer Ortschaften zurückgeht. Bekanntheit erlangte der Name bei uns vor allem durch die Figur Sheldon Lee Cooper aus der Big Bang Theory. Vielleicht kennen Sie zudem den Charakter Sheldon James Plankton aus der Serie SpongeBob.

Trevor

Im Walisischen steht Trevor für einen Familiennamen. Dieser ging auf einen Ortsnamen zurück, der so viel bedeutete wie „großes Dorf“. In der Übersetzung heißt Trevor “der Freundliche”.

Tucker

Der Name Tucker ist ein bekannter Familienname. Mittlerweile benutzen Halterinnen ihn aber immer häufiger auch als Vornamen. Er geht auf die alte Berufsbezeichnung der Tuchmacherin zurück.

Englische Hundenamen für Weibchen

Angel

Der Name Angel bedeutet “Engel”. Ein wunderschöner Name für eine Hündin, die Ihnen das Leben einfach schöner macht.

Cassy

Cassy ist eine Kurzform für Cassandra. Der Name bedeutet “die Verführerin” oder “die Männerfangende”.

Destiny

Der Name Destiny stammt ursprünglich aus der lateinischen Sprache und leitet sich vom Wort „destinare“ ab. Es heißt „festlegen“ oder „bestimmen“. Im Englischen bedeutet der Name “Schicksal”.

Josy

Josy verwenden die Menschen gerne als Kurzform für alle Namen mit der Anfangssilbe „Jos-“. Dazu zählt etwa Josephine. Josy bedeutet “Gott fügt hinzu” oder “Gott heilt”.

Dolly

Dolly ist die Kurzform für Dorothy oder Dolores. Als Form von Dorothy bedeutet der Name “Geschenk Gottes”. Dolores leitet sich vom lateinischen Wort „dolor“ für “Schmerz” ab. Maria Dolores ist die Mutter der Schmerzen.

Fay, Fae

Fae ist die ursprüngliche aus dem Altenglischen stammende Bezeichnung für die Fee. Der Name geht auf die lateinische Sprache und das Wort “fatum” zurück. Dieses steht für “das Schicksal”. Morgan le Fay war eine Hexe und die Halbschwester von König Artus in der gleichnamigen Sage.

Nancy

Nancy geht auf die griechische oder lateinische Form von Hannah zurück. Das ursprünglich hebräische Hannah bedeutet “der Liebreiz”, “die Gnade” oder “die Anmut”. Der Name ist eine Koseform für Anna und bekannt durch die ehemalige First Lady der USA Nancy Reagan.

Peggy

Peggy stammt von Meggie, das wiederum eine Kurzform für Margarete ist. Der Name bedeutet “die Perle”.

Hailey

Hailey war früher ein Familienname und hat sich erst mit der Zeit zum Vornamen entwickelt. Ursprünglich war er eine Ortsbezeichnung und ist aus den Worten für “Heu” und “Lichtung” zusammengesetzt.

Tiffany

Tiffany bedeutet “Erscheinung Gottes” und stammt aus dem Altgriechischen. Bekannt ist der Name durch den luxuriösen Juwelier Tiffany & Co aus New York.

Namen in englischer Sprache

Die englische Sprache ist heute beinahe überall präsent. Für rund 330 Millionen Menschen ist die englische Sprache die Muttersprache.

Deutlich größer noch ist die Anzahl derer, die Englisch als Zweitsprache sprechen. In unserem Sprachgebrauch ersetzen wir immer mehr Wörter durch ihr englisches Äquivalent.

Make-up, Tuning, jobben oder trampen sind einige dieser klassischen Anglizismen.  Damit ist es nicht verwunderlich, dass Sie englische Namen in Mitteleuropa immer häufiger hören.

Weitere Namensvorschläge für Hunde

Haben Sie keinen passenden Namen für Ihren Hund finden können? Weitere Namenslisten finden Sie hier als Übersicht. Und viele weitere Namenslisten finden Sie auf diesen Seiten:

Englische Hunderassen

Englische Namen für Ihren Hund sind heute im Trend. Das liegt ganz einfach daran, dass die englische Sprache immer mehr Einzug in unser Leben nimmt. Doch vielleicht kann man es ebenfalls darauf zurückführen, dass viele unserer Hunderassen ursprünglich aus Großbritannien stammen.

Die nachfolgenden Rassen sind nur ein paar wenige Beispiele dafür:

  • Beagle
  • Welsh Corgi
  • Bobtail
  • Englische Bulldogge
  • Bullterrier
  • Deerhound
  • Greyhound
  • Terrier
  • Collie

Englische Hunde sind zumeist Jagd- und Hütehunde. Sie haben eine lange Geschichte. Viele dieser Hunde sind mittlerweile bei uns in Mitteleuropa angekommen. Sie erfreuen sich hier großer Beliebtheit.

Viele von ihnen hält man jedoch nicht mehr aufgrund ihrer ursprünglichen Fähigkeiten. Sie haben sich zu klassischen Familienhunden gewandelt.

Dennoch kommen ihre typischen Verhaltensmuster immer wieder zum Vorschein. Diese bringen dann ihre Halterinnen an ihre Grenzen.

Ein Border Collie, den Sie nicht oder zu wenig geistig beschäftigen, ist anstrengend. Er wird Sie und Ihre Familie nicht glücklich machen. Ein Deerhound oder Greyhound, der nicht laufen darf, wird verkümmern. Ein Terrier, der seiner Jagdleidenschaft nicht spielerisch nachkommen kann, wird zum kleinen Zerstörer. Er terrorisiert seine Familie.

Jede dieser bezaubernden Hunderassen hat ihren speziellen Charakter. Haben sich die Hunde durch Zucht verändert, bleibt trotz allem immer ein Rest ihrer ursprünglichen Verhaltensweisen zurück. Wenn Sie sich also für eine englische Hunderasse entscheiden, sollten Sie sich genau informieren.

Englische Hundenamen: männlich und weiblich, mit Bedeutung
Englische Hundenamen: männlich und weiblich, mit Bedeutung

Wie bei allen anderen Rassen muss Ihr Hund zu Ihrer Familie passen. Sie müssen als Familie auf das Tier eingehen. Fordern und fördern Sie Ihren Hund entsprechend. Nur so werden sowohl Ihre Familie und ebenso Ihr Hund glücklich werden.

44 schönsten Hundenamen,

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen das E-Book mit den schönsten Namen gratis für Ihren Hund.

die jeder Hundebesitzer kennen sollte

Dogco bei Pinterest entdecken

Dogco Logo
Scroll to Top