Dürfen Hunde Salat essen?

Grundsätzlich verwertet der Organismus Ihres Hunds die Nahrungsbestandteile aus Fleisch und Knochen besser als Obst und Gemüse. Trotzdem ist die Fütterung von Gemüse wie Salat wichtig für die Ballaststoffversorgung Ihres Lieblings. Pflanzliche Nahrung ist entscheidend für eine ausgewogene Ernährung.

Somit können Sie den Speiseplan Ihres Hunds vielseitig gestalten. Vielleicht geben Sie Ihrem Hund sogar ähnliche Lebensmittel zu essen, die auch bei Ihnen auf dem Teller landen. Salat gehört zu den Gemüsesorten, die Hunde bedenkenlos essen dürfen.

Salat für Hunde

In dem Blattgemüse stecken wertvolle Vitamine, Proteine und Folsäure für ihn. Die bekanntesten Salatsorten und Blattgemüse sind:

  • Eisbergsalat
  • Kopfsalat
  • Romana
  • Feldsalat
  • Rucola
  • Lollo Rosso
  • Chicorée
  • Radicchio
Salat für Hunde
Salat für Hunde

Eisbergsalat für Hunde

Der Eisbergsalat ist wohl der Salat, der am wenigsten intensiv schmeckt. Er besteht hauptsächlich aus Wasser und hat daher sehr wenige Kalorien. Eisbergsalat enthält viele wichtige Nährstoffe wie Vitamin C und Folsäure.

Folsäure beispielsweise unterstützt die Herzfunktion Ihres Hunds und beugt Herzerkrankungen bei ihm vor. Diese Sorte ist hervorragend zur Ergänzung des tierischen Futterplans Ihres Vierbeiners geeignet.

Römersalat

Man nennt ihn ebenfalls Romana oder Römischer Salat. Diese bekannte Sorte punktet mit den Vitaminen A und C. Ebenso mit viel Eisen. Geschmacklich hängt er den Eisbergsalat locker ab. Ihr Hund wird den milden, frischen Romanasalat wahrscheinlich lieben.

Er ist für Ihren Hund genauso gesund wie der Eisbergsalat und liefert dem Organismus Ihrer Fellnase viele Ballaststoffe, die er dringend braucht.

Feldsalat für Hunde und Rucola

Die beiden Salatsorten Rucola sowie Feldsalat sind bekannt und beliebt für ihren unverwechselbaren Geschmack. Für Ihren Hund ist der Verzehr dieser beiden Salatsorten in geringen Mengen unbedenklich. Feldsalat und Rucola bieten deutlich mehr Nährstoffe als andere Salatsorten.

  • Rucola schmeckt nussig und manchmal sogar leicht scharf. Kein Wunder, denn er ist ein Verwandter des Rettichs.
  • Feldsalat ist etwas säuerlich im Geschmack. Dieser Winter-Salatsorte steht dem Rucola in Sachen Intensität aber in nichts nach.

Testen Sie gerne, ob Ihr Vierbeiner den speziellen Geschmack der beiden Salate mag. Wenn ja, darf er gerne ein paar Blätter naschen. Allerdings gibt es für den Hundenapf weitaus besser verträgliche Salatsorten.

Rucola Salat für Hunde?
Rucola Salat für Hunde?

Hoher Nitratgehalt in Rucola und Feldsalat

Denn Rucola und Feldsalat enthalten viel Nitrat. Nitrate sind Stickstoffverbindungen, die Salatpflanze über die Wurzeln aus dem Boden aufnehmen. Der Hundekörper wandelt Nitrat zu Nitrit um. Daraus entstehen wiederum N-Nitroso-Verbindungen, die als krebserregend gelten.

Außerdem kann ein zu hoher Nitratverzehr im schlimmsten Fall zu Sauerstoffmangel führen. Wenn Sie hin und wieder eine kleine Menge Rucola oder Feldsalat zur Hauptmahlzeit Ihres Hunds geben, ist das jedoch unbedenklich.

Reagieren Hunde allergisch auf Salat?

Allergien sind bei Salaten kaum bekannt. Am besten für die Fütterung eignen sich Salate aus dem eigenen Garten oder in Bio-Qualität.

Denn Salate aus dem Supermarkt werden von den Bauern oft mit Pestiziden behandelt, um Schädlinge zu bekämpfen. Und diese Giftstoffe sind weder für Mensch noch Tier gesund.

Feldsalat für Hunde?
Feldsalat für Hunde?

Welche Salate dürfen Hunde roh essen?

Der Körper Ihres Vierbeiners nimmt Gemüse und Obst am besten auf, wenn Sie die Zellwände der Pflanzen zerstören. Das schaffen Sie, indem Sie es pürieren. Nur so kann Ihr Hund die Nährstoffe verwerten.

Manche Hunde mögen Gemüse nicht in rohem Zustand. Sie bevorzugen es zusätzlich gedünstet. Wenn Ihr Hund die Aufnahme von Gemüse und Obst nach dem Andünsten verweigert, können Sie die für Ihren Vierbeiner wichtigen Ballaststoffe anders zuführen.

Können Hunde Salat essen?

Fast sechs Kilo Salat isst eine Deutsche pro Jahr im Durchschnitt. Vor allem in den warmen Monaten lieben die Deutschen Salat. Als Beilage oder leichte Hauptspeise verwendet man die kalorienarme Kost auf fast jedem Teller. Eine tolle Beilage sind Salatgurken, weil sie fast nur aus Wasser bestehen.

Dürfen Hunde Salat essen? Feldsalat, Eisbergsalat, Romana
Dürfen Hunde Salat essen? Feldsalat, Eisbergsalat, Romana

Blattgemüse liefert Hunde viele Ballaststoffe und regt die Verdauung an. Ebenso unterstützten Salate die Darmflora. Viele Gemüse- und Obstsorten können Sie Ihrem Hund als Mahlzeit geben. In einigen käuflichen Hundefuttersorten ist deshalb sogar Salat enthalten.

Der Verzehr von zu viel Salat kann bei Ihrem Vierbeiner allerdings zu Magenschmerzen und Durchfall führen. Füttern Sie deshalb nicht zu viel des grünen Gemüses.

Grundsätzlich ist es wichtig, alle Salate vor der Fütterung immer gut zu waschen. Das befreit das Gemüse von Erde und kleinen Tierchen wie Schnecken oder Insekten.

Gratis Spickzettel bekommen

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen den praktischen Spickzettel mit verbotenen Lebensmitteln gratis für Ihren Hund.

Was dürfen Hund nicht fressen?

Scroll to Top