Dürfen Hunde Nudeln essen?

Noch immer ist es ein Rätsel, wer Nudeln erfunden hat. Waren es die Italiener oder die Chinesen? Sicher ist jedoch, Nudeln sind sehr beliebt. Nudeln sind sogar Bestandteil einiger fertiger Hundefuttersorten.

Also müssen Nudeln für Hunde doch gesund sein. Oder dürfen Hunde keine Nudeln essen?

Bevor wir die Frage beantworten können, gehen wir einen Schritt zurück und zeigen Ihnen woraus Nudeln bestehen.

Woraus bestehen Nudeln?

Nudeln sind Teigwaren und bestehen aus Mehl oder Grieß und Wasser. Nudelteig beinhaltet unter anderem manchmal Eier, Gewürze oder andere Zutaten.

Italienische Nudeln bestehen zum Großteil aus Weizenmehl oder Weizengrieß. Inzwischen können Sie ebenso Vollkornnudeln oder Nudeln mit Dinkel- oder Buchweizenmehl kaufen.

Asiatische Nudeln als Exoten

Chinesen machen ihre Nudeln statt aus Weizen häufig aus Reismehl. Glasnudeln wiederum bestehen aus Erbsen-, Mungobohnen- oder Maisstärke.

Koreaner bereiten ihre Nudeln aus Süßkartoffelstärke zu. Und die Japaner setzen bei der Nudelherstellung auf die Konjakwurzel. Die fertige Nudel heißt dann Shirataki.

Nudelsorten

Ebenso variantenreich wie die Mehlsorten ist die Form der Nudeln. Der Handel bietet hier eine große Vielfalt an, zum Beispiel:

  • Makkaroni
  • Bandnudeln
  • Spaghetti
  • Penne
  • Glasnudeln
  • Tortellini
  • Pappardelle
  • Shirataki
  • Orecchiette
  • Farfalle
  • … und viele weitere Nudelsorten

Nudeln sind zudem leicht selbst hergestellt. Außerdem können Sie Nudeln kreativ weiterverarbeiten.

Ungesunde Kohlenhydrate führen zu Übergewicht

Nudeln sind sehr reich an Kohlenhydraten. Daneben bieten sie jedoch kaum Nährstoffe.

Genau aus diesem Grund sind Nudeln für Ihren Hund keine geeignete Mahlzeit. Sie liefern lediglich Kohlenhydrate. Diese benötigt Ihr Vierbeiner jedoch nur in kleinsten Mengen.

Er kann diese sogar selber herstellen, falls es notwendig ist. Nudeln liefern Ihrem Hund damit unnötige Energie.

Gemüse ist hier deutlich besser als Kohlenhydratlieferant für Ihren Hund. Denn es enthält zusätzlich Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe für Ihren Vierbeiner.

Nudeln für Hunde sind ungeeignet, weil Nudeln viele Kohlenhydrate und Getreide enthalten
Nudeln für Hunde sind ungeeignet, weil Nudeln viele Kohlenhydrate und Getreide enthalten

Weizen enthält Gluten

Nudeln bestehen in den meisten Fällen aus Weizenmehl oder Weizengrieß.

Dieses Getreide enthält Gluten. Ist Ihr Hund empfindlich und verträgt er dieses Klebereiweiß nicht, wir der Hundekörper mit Allergien darauf reagieren.

Möchten Sie Ihren Hund artgerecht und gesund ernähren, dann sollten Sie auf Weizen und somit auf herkömmliche Nudeln verzichten.

Das gilt gleichermaßen für rohe und gekochte Nudeln.

Glutenfreie Nudeln für Hunde

Ein klein wenig anders ist die Situation bei Buchweizennudeln oder Reisnudeln aus der asiatischen Küche. Diese Nudeln sind glutenfrei, allergenarm und somit bekömmlicher für Ihren Hund.

Sie können Ihren Hund ab und zu in kleinen Mengen damit füttern.

Achten Sie bei Buchweizen jedoch darauf, dass Sie nur geschälten und gekochten Buchweizen für Ihren Hund verwenden. Zudem sollten Sie ihn schroten, damit er besser aufgeschlossen ist.

Aufgrund des hohen Kohlenhydratgehalts sollten Sie wirklich nur wenig füttern. Eine zu große Kohlenhydratmenge führt sonst unter Umständen zu Übergewicht bei Ihrem Hund.

Nudeln für Hunde?

Herkömmliche Nudeln aus Weizen sind also kein optimales Futter für Ihren Hund. Ebenso sollten Sie auf Fertigfutter verzichten, das mit Nudeln ergänzt ist.

Möchten Sie trotzdem Teigwaren füttern, gibt es genug Nudelvarianten, die Ihr Hund von Zeit zu Zeit fressen darf. Verzichten Sie bitte unbedingt darauf, Ihrem Hund Reste von Ihren fertigen Nudelgerichten vom Tisch anzubieten.

Diese sind oft zu stark gewürzt. Zudem ist die Menge bei regelmäßiger Fütterung von Resten meist zu hoch und nicht artgerecht.

Dürfen Hunde Nudeln essen? Rohe oder gekochte Nudeln
Dürfen Hunde Nudeln essen? Rohe oder gekochte Nudeln

Frisst Ihr Hund aus Versehen eine Portion Nudeln, wird ihm das allerdings nicht schaden.

Nudeln in kleinen Mengen aus Reis oder geschältem Buchweizen im Futter sind für Ihren Hund jedoch vollkommen in Ordnung.

Gratis Spickzettel bekommen

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen den praktischen Spickzettel mit verbotenen Lebensmitteln gratis für Ihren Hund.

Was dürfen Hund nicht fressen?

Dogco bei Pinterest entdecken

Dogco Logo
Scroll to Top