Dürfen Hunde Mozzarella essen?

In Italien kommt fast kein Menü ohne Mozzarella aus. Diese besondere Käsesorte ist schneeweiß, cremig und weich.

Beliebt ist Mozzarella auf Pizza, ebenso wie in der Pasta. Oder Sie genießen Mozzarella einfach roh mit Tomaten und Basilikum als Caprese.

Dieser ganz spezielle Käse hat viele Liebhaberinnen. Und Hunde schnappen hier ebenfalls gerne mal zu. Doch dürfen Hunde Mozzarella überhaupt essen?

Ist Mozzarella für den Hund schädlich?

Mozzarella ist weiß. Er besitzt eine glänzende Oberfläche. Rinde hat er keine. Diesen weichen Käse verkauft man in der Salzlake. Er ist geschmeidig. Und man kann ihn gut schneiden. Je älter er wird, desto weicher und geschmacklich intensiver wird er.

Die Zutaten für Mozzarella sind überschaubar. Er enthält Milch, Lab, Salz und Zitronensäure. Im fertigen Zustand ist er ein eher fettarmer Käse. Auf 100 Gramm kommen lediglich 20 Gramm Fett. Davon sind etwa sieben Gramm ungesättigte Fettsäuren, also gesunde Fettsäuren.

Somit ist Mozzarella viele Proteine und enthält eine hohe Menge Kalzium. Kohlenhydrate beinhaltet der Käse nicht. An Vitaminen enthält er Vitamin A und Vitamin E. Dazu kommen Fluor, Zink, Eisen und Kupfer in größeren Mengen.

Wie viel Mozzarella für Hunde?

Den Inhaltsstoffen entsprechend könnte Mozzarella eigentlich ein gesunder Snack für Hunde sein. Wäre da nicht der Milchzucker, auch Laktose genannt.

In 100 Gramm Mozzarella sind rund 3 Gramm Laktose enthalten.

Damit gehört er zu den Lebensmitteln mit einem sehr hohen Laktosegehalt. Um Laktose abbauen zu können, muss der Organismus das Enzym Laktase produzieren. Das können alle neugeborenen Säugetiere. So können sie die Muttermilch optimal verdauen.

Das Enzym Laktase sorgt dafür, dass der Darm den Milchzucker aufspalten kann. Somit kann der Körper sie weiter verwerten. Bereits mit dem Entwöhnen von der Muttermilch stellt der Körper weniger Laktase her. Im Laufe der Zeit produziert der Körper das Enzym dann nicht mehr.

Erhält nun ein ausgewachsener Hund mit Laktoseintoleranz Milchprodukte zu fressen, kann dies zu verschiedenen Symptomen führen. Klassische Reaktionen sind Durchfall und starke Blähungen. Es kann aber ebenso zu Erbrechen kommen, wie zu kolikartigen Bauchschmerzen.

Wie wird Mozzarella hergestellt?

Mozzarella zählt zu den sogenannten Filata Käsesorten. Darunter versteht man Käsesorten mit einer ganz speziellen Herstellungsweise.

Der Käsebruch ruht einige Zeit. Dann nimmt man ihn aus der Molke. Anschließend wird der rohe Mozzarella mit etwa 80 °C heißem Wasser übergossen. Danach rührt, knetet und zieht man die entstandene Masse.

So entsteht ein formbarer und weicher Teig. Davon werden Teile abgetrennt und geformt. So entstehen Zöpfe, Kugeln oder andere typische Formen. Danach wird der Mozzarella in einem kalten Wasserbad abgekühlt. Und anschließend wird der Käse in Salzlake oder Molke eingelegt. So wird das Mozzarella bis zum Verzehr gelagert.

Mozzarella reift lediglich rund drei Tage. Ursprünglich wurde der Käse aus der Milch des Wasserbüffels hergestellt. Heute verwenden Käserinnen zunehmend Kuhmilch des Hausrinds.

Außerdem existieren Mischformen zwischen Büffelmilch und Kuhmilch. Dabei enthält der Mozzarella aus Kuhmilch etwa 45 % Fett. Die berühmte Käse Variante aus Büffelmilch hat 50 % Fettgehalt.

Welcher Käse als Hundeleckerli?

Reagiert Ihr Hund empfindlich auf Milch oder Milchprodukte? Dann sollten Sie unbedingt darauf verzichten, Mozzarella zu füttern.

Greifen Sie hier besser zu Hartkäse mit langer Reifezeit für Ihren Hund. Bei diesen Käsesorten ist der Laktosegehalt viel niedriger. Ihr Hund verträgt sie daher besser.

Tabelle mit Laktosegehalt pro Käsesorte

  • Mozzarella 3,0 g
  • Emmentaler unter 0,1 g bis 0,5 g
  • Cheddar unter 0,1 g bis 0,3 g
  • Butterkäse unter 0,1 g
  • Edamer unter 0,1 g
  • Brie 0,1 g
  • Ziegenkäse unter 0,1 g
  • Hüttenkäse, laktosefrei erhältlich

Die ausführliche Antworten auf die Frage zu den besten Käsesorten lesen Sie im Artikel „Dürfen Hunde Käse essen„. Dort finden Sie alle Informationen sowie den Gehalt an Laktose aller bekannten Sorten wie Ziegenkäse, Cheddar Hüttenkäse, Frischkäse.

Wie viel Mozzarella für Hunde?

Verträgt Ihr Hund Laktose? Dann können Sie ihm gerne ab und zu ein kleines Stück Mozzarella geben. Hunde lieben diesen Käse in der Regel sehr.

Empfindliche Hunde sollten eher auf Mozzarella verzichten. Bei drohender Fettleibigkeit oder dem Risiko einer Gewichtszunahme würde sich diese Käsesorte eigentlich gut als Leckerli eignen.

Übertreiben Sie jedoch nicht. Große Mengen an Milchprodukten sind für Ihren Vierbeiner nicht optimal. Wenn Ihr Hund krank oder rekonvaleszent ist, eignet sich Quark besser als Mozzarella.

Dürfen Hunde Mozzarella essen? Büffelmozzarella als Leckerli
Dürfen Hunde Mozzarella essen? Büffelmozzarella als Leckerli

Ein gelegentliches Stück Mozzarella wird Ihren Hund sicherlich erfreuen. Ein zu viel ist jedoch nicht anzuraten. Halten Sie es daher ebenso wie mit vielen anderen Lebensmitteln. Alles mit Maß und Ziel. Dann wird sich Ihr Hund freuen. Und Sie haben nicht das Risiko, dass es ihm schlecht geht.

Gratis Spickzettel bekommen

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen den praktischen Spickzettel mit verbotenen Lebensmitteln gratis für Ihren Hund.

Was dürfen Hund nicht fressen?

Über die Autorinnen

Tausende Besucher lesen jeden Tag unseren Blog. Dafür sind wir sehr dankbar. Wir bleiben unserem Motto treu und setzen uns weiterhin für einen liebevollen Umgang mit Hunden ein. Wenn Sie uns eine Nachricht schicken wollen, besuchen Sie am besten hier die Kontaktseite.

Dogco bei Pinterest entdecken

Dogco Logo
Scroll to Top