Arabische Hundenamen

Arabische Hundenamen haben einen angenehmen Klang. Die Namen sind kurz und sehr außergewöhnlich. Deshalb haben wir hier die besten arabischen Namen zusammengetragen. Lassen Sie sich einfach überraschen.

Im arabischen Raum ist der Umgang mit Hunden oft ein völlig anderer als in unseren Breiten. Selten leben Hunde als Haustiere mit Menschen zusammen. Sie sind in diesen Ländern Arbeitstiere. Und die Besitzer nutzen sie als Hüte- und Jagdhunde.

Doch völlig egal, ob Sie einen Hund aus dem Orient, aus Amerika oder aus Asien bei sich zu Hause haben. Ihr Hund wird einen Namen brauchen.

Arabische Hundenamen, weiblich für Hündin

  • Aisha
  • Asma
  • Azra
  • Basira
  • Hasna
  • Isra
  • Maha
  • Ruba
  • Shula
  • Uzma

Basira

Basira ist die weibliche Form von Basir. Der Name bedeutet „die Weise“, „die alles Sehende“. Basira ist zudem ein arabischer Begriff. Er steht für „Wahrgenommenes“. Weiterhin bedeutet er „Einsicht“ oder „Urteilsvermögen“.

Aisha

Dieser arabische Vorname hat eine sehr schöne Bedeutung. Er steht für „die Lebenslustige“ oder „die Lebendige“. Damit ist er ein schöner Name für eine lustige und positiv gestimmte Hündin.

Asma

Dieser Name hat eine ganz spezielle Bedeutung. Er heißt übersetzt „Prestige“, „erhaben“, „ausgezeichnet“ oder aber „hervorragend“. Manchmal trifft man auf eine Hündin, die außerordentlich edel wirkt. Dann ist dieser Name perfekt.

Hasna

Der Name Hasna hat eine schöne Bedeutung. Er eignet sich für besondere Hundedamen. Seine Übersetzung ist „Schönheit“ oder „Anmut“.

Azra

Azra ist ein ganz außergewöhnlicher arabischer Mädchenname. Er steht für „schöner Duft“, „die Jungfrau“ oder „unbehandelte Perle“.

Shula

Shula stammt aus dem Arabischen und wird vorwiegend im nordafrikanischen Raum verwendet. Er bedeutet „lodernde Flamme“ und ist perfekt für eine Hündin mit viel Energie.

Isra

Der Name Isra erzählt eine komplette Geschichte. Er bedeutet „Reise in der Nacht„. Damit bezieht er sich auf die Reise des Propheten Mohammed. Sie führte ihn von Makkah nach Jerusalem.

44 schönsten Hundenamen,

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen das E-Book mit den schönsten Namen gratis für Ihren Hund.

die jeder Hundebesitzer kennen sollte

Maha

Eine völlig andere Bedeutung hat dagegen Maha. Dieser Name steht für „Wildkuh“. Er bezieht sich jedoch nicht auf das komplette Tier. Vielmehr meint er die großen Augen der Kühe. Damit ist Maha eine Metapher für die weibliche Schönheit.

Uzma

Uzma ist einer jener arabischen Namen, die Sie vorwiegend in Nordafrika hören werden. Er bedeutet „Größte“. Haben Sie eine große Hündin, zu der dieser hübsche Name passt?

Ruba

Der Name Ruba steht für „der Berg“. Vielleicht der richtige Name für eine Hündin, die aus den Bergen stammt. Wie etwa ein Bernhardiner.

Arabische Hundenamen: Namensliste mit weiblichen und männlichen Namen
Arabische Hundenamen: Namensliste mit weiblichen und männlichen Namen

Arabische Hundenamen, männlich für Rüden

  • Amir
  • Arif
  • Baqi
  • Farid
  • Faris
  • Habib
  • Jabbar
  • Karam
  • Malik
  • Shadi

Farid

Farid ist ein für den arabischen Raum sehr typischer Name. Er bedeutet „einzigartig“, „wertvoll“ oder „unvergleichlich“. Er hat aber daneben die Bedeutung „Stern“ und „Unikat“.

Habib

Habib ist klassisch arabisch und hat eine sehr schöne Bedeutung. „Der Geliebte“ ist ein passender Name für Ihren geliebten Hund.

Amir

Dieser arabische Vorname geht auf das Verb amara zurück. Er steht für „der Prinz“ oder „der Befehlshaber“, „der Herrscher“. Dabei kann jeder Hund für seinen Menschen ein Prinz sein. Der „Befehlshaber“ sollte jedoch immer der Mensch sein.

Baqi

Diesen Namen können Sie auch Baki schreiben. Er hat ebenfalls arabische Wurzeln. Baqi bedeutet „der Ewige“ oder „99 Namen Gottes“. Diesen Namen kannten bereits die alten Ägypter. Heute ist er auf dem Balkan und in der Türkei verbreitet.

Jabbar

Dieser arabische Name steht für „der Mächtige“, „der Allmächtige“ oder „der Große“. Damit passt Jabbar zu großen und kräftigen Hunderassen wie dem Kangal oder einer Dogge.

Shadi

Dieser Name hat mehrere Ursprünge und verschiedene Bedeutungen. Aus dem Arabischen abgeleitet, stammt er vom Wort shādī. Die Bedeutung von Shadi ist „der Sänger“.

Faris

Aus dem Arabischen übersetzt bedeutet Faris „der Reiter“, „der Kämpfer„. Damit steht der Name für jemanden, der Mut hat und sich im Ernstfall beweist.

Arif

Arif hat arabische Herkunft und ist eine Variante von Aref. Der Name bedeutet „der Wissende“ oder „der Erfahrene“. Er passt zu einem schlauen Hund, der aufmerksam lernt und das Gelernte umsetzen kann.

Malik

Dieser arabische Name steht für „König“. Schon im alten Arabien wurde dieser Titel an die Stammesoberhäupter vergeben. Heute ist der Name in Armenien ein Adelstitel.

Karam

Karam oder seine Abwandlung Karim stehen für „der Großzügige“. Beides sind sehr klassische Namen im arabischen Raum.

Arabische Namen sind außergewöhnlich

Gerade bei Vornamen aus dem arabischen und damit aus dem islamischen Sprachgebrauch sollten Sie unbedingt auf die Bedeutung achten. Religiöse Anspielungen sollten Sie aus Respekt unbedingt vermeiden.

Ebenso sollten Sie darauf achten, dass Sie den Namen korrekt aussprechen. Falsch ausgesprochen, könnte er eine völlig andere Bedeutung haben. Und von dieser haben Sie vielleicht keine Ahnung. Das könnte peinlich werden.

Davon abgesehen sind arabische Hundenamen wunderschön und bei uns nicht unbedingt alltäglich. Sie sind eine gute Wahl, wenn Sie noch auf der Suche nach einem hübschen Namen für Ihren Vierbeiner sind.

Weitere Namensvorschläge für Hunde

Haben Sie keinen passenden Namen für Ihren Hund finden können? Weitere Hundenamen finden Sie hier als Übersicht. Und viele weitere Namenslisten finden Sie auf diesen Seiten:

Zwei elegante Rassen aus Nordafrika

Neben den arabischen Namen gibt es Hunderassen mit arabischen Wurzeln.

Eine der wenigen Hunderassen aus dem arabischen Raum stammt aus Nordafrika. Der Sloughi ist eine sehr alte Windhundrasse. Schon auf ägyptischen Wandreliefs gibt es Abbildungen des Hundes.

Historische Mosaike Nordafrikas zeigen ihn bei der Jagd. Der Sloughi ist der traditionelle Jagdhund der nordafrikanischen Nomaden wie Berber und Beduinen.

Sloughi

Die bedeutendsten Züchtungen gehen auf jene der wichtigen Scheichs zurück. Sie zeigten sich gerne mit dem Sloughi und abgerichteten Falken hoch zu Ross auf der Jagd.

Reisende brachten den Hund dann zu Beginn des 19. Jahrhunderts nach Europa. Bis heute wird er in seiner Heimat zur Jagd auf Hasen und Gazellen eingesetzt.

Als typischer Windhund ist der Sloughi sehr leicht gebaut. Er wird bis zu 72 Zentimeter hoch. Das Fell ist kurz und fein. Er kann in allen Farbschattierungen vorkommen.

Der Kopf wirkt edel und die Ohren hängen. Der Hals ist lang und geht in einen stromlinienförmigen Körper über. Die Augen sind schwarz umrandet und verleihen dem Hund einen sehr melancholischen Ausdruck.

Dieser elegante Windhund ist trotz seiner zarten Statur äußerst widerstandsfähig. Er ist kraftvoll und robust, kann aber zu Hause äußerst zärtlich und anpassungsfähig sein.

Er ist ein Hund, der sich eng an seinen Menschen bindet und ist äußerst treu. Der Sloughi ist klug und wirkt stets vornehm und sehr stolz.

Diese Hunde sind an Selbstständigkeit gewöhnt. Das wird man ihm auch nicht abgewöhnen können. Als leidenschaftlicher Jagdhund ist der Sloughi stets bereit los zu sprinten. Diese Kombination macht ihn zu einem Gefährten für eine erfahrene Hundehalterin.

Dazu sollte sein Mensch viel Zeit für ihn mitbringen. Dieser Hund benötigt nicht nur viel Bewegung, sondern auch viel Beschäftigung.

Saluki

Ein nordafrikanischer Windhund ist etwas ganz Besonderes. Jedoch ist dieser Hund auch gleichzeitig eine große Herausforderung. Das gilt auch für den zweiten Hund, der aus dem arabischen Raum stammt.

Der hübsche Saluki ist ein Windhund mit ausgeprägtem Jagdtrieb. Damit hat er ganz besondere Bedürfnisse, denen jede Halterin unbedingt gerecht werden muss.

Draußen gibt er das Energiebündel. Während er zu Hause ein Familienhund und sehr kinderlieb ist.

Arabische Hundenamen: Weiblich und männlich mit Bedeutung
Arabische Hundenamen: Weiblich und männlich mit Bedeutung

Haben Sie Ihr Herz an einen Sloughi oder einen Saluki verloren. Dann ist einer der arabischen Hundenamen bestimmt die passende Wahl.

44 schönsten Hundenamen,

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen das E-Book mit den schönsten Namen gratis für Ihren Hund.

die jeder Hundebesitzer kennen sollte

Über die Autorinnen

Tausende Besucherinnen lesen jeden Tag unseren Blog. Dafür sind wir sehr dankbar. Wir bleiben unserem Motto treu und setzen uns weiterhin für einen liebevollen Umgang mit Hunden ein. Wenn Sie uns eine Nachricht schicken wollen, besuchen Sie am besten hier die Kontaktseite.

Die schönsten Hundenamen

Gratis

Laden Sie das E-Book gratis herunter, mit Erklärung der Bedeutung zu jedem Namen

Scroll to Top