2 Hundejahre in Menschenjahre

Als Menschenjahre betrachtet sind zwei Hundejahre keine Ewigkeit. Für unsere geliebten Vierbeiner schon mehr.

Als Welpe ist der Hund noch süß und anfassbar. Die kleinen Hunde können sich kaum wehren. Und so dienen Vierbeiner in vielen Familien eher als Spielzeug denn als zukünftiges Raubtier.

Wie alt ist ein Hund mit 2 Jahren?

Mit rund einem Jahr beginnen dann die ersten Probleme. Der Hund kommt in die Pubertät und entwickelt einen eigenen Charakter.

Plötzlich sind Hunde, Hasen, Rehe, Vögel und Spielpartner des anderen Geschlechts um einiges interessanter. Wenn die Grundkommandos jetzt noch nicht sitzen, wird die Stimme am anderen Ende der Leine immer unwichtiger.

Der Hund wird erwachsen. Und diese Entwicklung geschieht in den seltensten Fällen in Übereinstimmung mit Besitzern. Ganz ähnlich ist das bei menschlichen Teenagern und ihren Eltern.

Tatsächlich macht der Hund in seinen ersten beiden Lebensjahren den Großteil seiner Reise ins Erwachsenenleben durch. Es ist also gar nicht so leicht Hundejahre in Menschenjahre umzurechnen.

Wie rechnet man 2 Hundejahre aus?

Laut der 7-Jahres-Regel würde man zunächst vermuten, es wäre nur ein Bruchteil der Jahre. Danach entsprechen 2 Hundejahre einem Alter von 14 Menschenjahren.

Tatsächlich liegt das entsprechende Alter etwa zwischen 22 und 28 Menschenjahren. Das exakte Alter hängt nach den neuen Formeln von Größe, Rasse und Gewicht Ihres Hunds ab.

Blicken wir mit den Hunden Bruno und Laika einmal etwas in die Zukunft. Anhand dieser Hundegeschichten können Sie hier das Hundealter von 8 und 13 Jahren nachlesen.

Beide Hunde verhielten sich als Welpen noch ganz unterschiedlich.

Bruno war scheu und schüchtern. Von Fremden ließ er sich nicht gerne berühren. Aber er fühlte sich pudelwohl im Kreise seiner Familie.

Labradorhündin Laika war als Welpe das krasse Gegenteil. Sie wollte immer raus, alles erkunden, ständig spielen. Selbst fremde Spaziergänger begrüßte sie dermaßen überschwänglich.

Mehr als einmal musst ich dafür entschuldigen, dass sie sandige Pfotenabdrücke auf frisch gebügelten Hosen hinterließ.

Wie viele Jahre sind 2 Hundejahre?

Mit zwei Jahren schienen sich die beiden Vierbeiner dann weitestgehend selbst gefunden zu haben.

Bei Hunden ihrer Größenklasse entspricht das etwa einem Menschenalter von 26 Jahren.

  • Bruno war ruhig und draufgängerisch. Von anderen Rüden ließ er sich so gar nichts gefallen. Leider neigte er zum Beißen, wenn ihm jemand blöd kam oder seine Signale nicht verstand.
  • Laika dagegen hatte so viel Energie wie eh und je. Sie war eine lustige und fröhliche Hündin. In ihrem ganzen Leben wollte sie nicht das geringste Zeichen von Aggression an den Tag legen.

Der Vergleich zu vierzehnjährigen Menschen hinkt an der Stelle etwas, wie es die Eins-mal-Sieben-Regel vorschlagen würde.

Und auch die eigens für Labradore entwickelte „16 ln(x) + 31“ Formel führt uns diesmal in die Irre. Sie macht die lebensfrohe Laika bereits 42 Jahre alt. Gerade da, wo sie sich noch am Anfang ihrer Lebensreise befindet.

Tabelle und Rechner für 2 Hundejahre
Tabelle und Rechner für 2 Hundejahre

Wie alt ist mein Hund wirklich?

In der ersten Lebenshälfte der beiden Hunde entscheiden Größe und Gewicht welche Alters-Tabelle am zutreffendsten ist. Hier können Sie das Hundealter in Menschenjahre ablesen:

  • 28 Jahre für Hund bis 15 kg
  • 26 Jahre für Hund von 15 bis 45 kg
  • 22 Jahre für Hund ab 45 kg
  • 14 Jahre bei Anwendung der 7 Jahres Regel
  • 42 Jahre für einen Labrador

Mit zwei Jahren waren Bruno und Laika selbstbewusst und gefestigt. Beide Hunde wussten ganz genau, was ihnen gefiel und was nicht. Flirts und Spieldates mit anderen Hunden waren sie nicht abgeneigt. Das Verhalten ist also recht ähnlich einem Menschen mit Mitte zwanzig.

Für kleinere Hunde unter 15 Kilo gibt die Tabelle das Alter von 28, für große Hunde ab 45 Kilo ein Alter von etwa 22 Menschenjahren an.

Diese Relation kehrt sich im höheren Alter um, wie wir gesehen haben. Denn große Hunde altern viel schneller und sterben früher als ihre kleinen Artgenossen.

Dieser Umstand ist durch die Tatsache begründet, dass kleine Hunde schneller reifen. Sie sind viel früher ausgewachsen und können früher Welpen zeugen als größere Rassen.

Ds klingt jetzt aber ziemlich widersprüchlich. Machen wir das Alter deshalb an einem Beispiel fest. Ein Zwergspitz ist zumeist schon vor seinem ersten Geburtstag geschlechtsreif. Dagegen braucht eine deutsche Dogge bis zur ersten Läufigkeit nicht selten zwei Jahre.

Interessieren Sie sich für ein anderes Hundealter? Klicken Sie einfach auf die Zahl, um direkt zur passenden Seite zu springen. Dort erklären wir weitere Jahre als 2 Hundejahre:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Ist ein Hund mit 2 Jahren schon alt?

Kleine Hunde haben also mehr von ihrem erwachsenen Leben. Sie sind früher fertig und altern in der Regel später. Das heißt aber nicht, dass man sich oder den Vierbeinern automatisch einen Gefallen tut, wenn man in Zukunft zu den kleinen Rassen greift.

Die Entscheidung, welcher Hund in Ihren Haushalt einzieht, sollten Sie von mehreren Faktoren abhängig machen. Was erwarte ich mir von dem Hund und wie will ich den gemeinsamen Alltag gestalten? Welche Kapazitäten habe ich bei mir zuhause? Wie aktiv will ich sein?

2 Hundejahre in Menschenjahre: Hundealter umrechnen
2 Hundejahre in Menschenjahre: Hundealter umrechnen

Denn etwas habe ich seit meinem ersten Hund gelernt. Gestalten Sie die Zeit mit Ihrem Hund ganz bewusst. Wenn Sie mit Herz und Verstand bei der Sache sind, gewinnen Sie einen Partner fürs Leben. Das ist ganz unabhängig davon, wie lange diese Hundejahre währen.

Gratis Spickzettel bekommen

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Und Sie bekommen den praktischen Spickzettel mit verbotenen Lebensmitteln gratis für Ihren Hund.

Was dürfen Hund nicht fressen?

Dogco bei Pinterest entdecken

Dogco Logo
Scroll to Top